Zwei Sieger beim Beachvolleyball in Grub am Forst

Fünfzehn Mannschaften trafen sich bei herrlichem Beachvolleyballwetter am Grüber Strand um bei den offenen Stadtmeisterschaften, dem  „VR-Bank Beachcup“, den Sieger zu ermitteln. Gespielt wurde 4 gegen 4 im Mixed-Modus mit mindestens einer Frau auf dem Feld.

In spannenden Vorrundenspielen mit ansehnlichem Volleyball konnten sich die Titelverteidiger „Gegen Gegen Gegen“ und der Drittplatzierte des letzten Turniers „Sauber die Haar g’schnitten“ für die Endrunde qualifizieren und wurden somit ihrer vermeintlichen Favoritenrolle vorerst gerecht. In den Viertel- und Halbfinalspielen setzen sich aber dann die Mannschaften „Mein Lieblingsteam“ und „Projekt Sandburg“ durch. Im Finale konnten dann am Ende die Sandburgbauer aus Hirschaid mit 2:1-Sätzen die Oberhand behalten. Da dieses Team aber nicht in die Wertung für die Coburger Stadtmeisterschaften einging, war auch der Verlierer des Finales „Mein Lieblingsteam“ ein Sieger und zwar der Stadtmeister. Wir gratulieren Sophia Pollach, Philipp Lamberti, Stefan Schönfelder und Sebastian Engel von der Coburger Turnerschaft zu diesem Erfolg.

 

Endergebnis:

1 Projekt Sandburg
2 Mein Lieblingsteam (Stadtmeister)
3 Volley Batscher
4 Sauber die Haar G’schnittn
5 Winions
6 Ballerdarnei Ibinfull
7 Gegen gegen gegen
8 Grill & Chill
9 Die Blauen
10 Beach Bomber
11 Schlechtschmetterfront
12 Albert Connections
13 Katzenjammer
14 Team Elisabeth
15 Die Gang

 

Im Anschluss an das Volleyballevent fand dann die obligatorische Abendveranstaltung mit Strandbar und Live-Band statt. Durch viele Veranstaltungen im Landkreis war sie diesmal nicht so gut besucht wie in den Vorjahren. Die Veranstalter blicken dennoch auf ein gelungenes Turnier zurück.

André Dehler, 1. Vorsitzender vom Volleyball Förderverein (Ausrichter):„Mit der Sportveranstaltung und der Zuschauerresonanz sind wir sehr zufrieden. Wir haben tolle Spiele gesehen und unser Teilnehmerfeld war voll. Wir überlegen im nächsten Jahr auf 24 Mannschaften zu erweitern. Am Abend hätten wir uns natürlich etwas mehr Besucher gewünscht, aber dank der vielen treuen Sponsoren im Ort und im Landkreis ist die Traditionsveranstaltung gesichert!“

Text: André Dehler

Foto: Michael Dehler

VR Bank Beachcup 2017

Liebe Beachvolleyballfreunde,

auch in diesem Jahr findet der VR Bank Beachcup für Firmen-, Schul-, und Hobbymannschaften am Grüber S(tr)and  (Ebersdorferstraße in Grub am Forst) statt.

Am Samstag, den 10.06.2017, ermitteln 16 Mixed-Teams von 14:00 bis 19:00 Uhr die beste Hobbymannschaft im Beachvolleyball. Gleichzeitig findet die Offene Stadtmeisterschaft im Beachvolleyball statt. Alle Mannschaften in denen ausschließlich Teilnehmer mitspielen, die in Coburg wohnen, arbeiten oder in einem Coburger Verein Mitglied sind, werden automatisch gewertet.

Im Anschluss findet die Grüber BeachNight mit Livemusik mit den „Party Franken“ statt, zu dem alle Teilnehmer herzlich eingeladen sind.

Unter folgendem Link findet Ihr weitere Informationen und die Anmeldemodalitäten: Ausschreibung_Beachcup 2017

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung!

 

 

Bei Kaiserwetter zur Fanclubmeisterschaft

Die “Netzinos” aus Königs Wusterhausen haben bei den 8. Deutschen Meisterschaften der Fanclubs erfolgreich ihren Titel verteidigt. Das Team vom Fanclub der Netzhoppers KW-Bestensee (1.Bundesliga Männer) bezwang im Finale das Team vom Fanclub “7.Mann” des Deutschen Meisters Berlin Recycling Volleys mit 2:0 und durfte bei der anschließenden Siegerehrung den neu gestifteten Pokal in die Höhe stemmen.

Zuvor hatten sich die 18 Fanclub-Teams der deutschen Volleyball-Bundesligisten auf vier Feldern umkämpfte Duelle geliefert – zur Freude der Veranstalter bei herrlichem Sonnenschein. Beim Aufbau am Vortag hatten noch unzählige Blitze rund um die Veste Coburg eingeschlagen, und auch pünktlich zum Abbau am Sonntag gab es Regen in Grub am Forst. Um so mehr freuten sich die Gastgeber um den Suhler Fanclub “Dynamics” und die Coburger Platzherren vom Fanclub “Hephaistos” über das Kaiserwetter am Wettkampftag.

Zu diesem wurden die Teams mit dem traditionellem Wecklied “Guten Morgen Deutschland!” aus den Schlafsäcken gerufen, bevor es in den vier am Vorabend ausgelosten Gruppen zur Sache ging. Die meisten Fanclubs waren mit zwei oder drei Mannschaften am Start, davon einige sicher ambitionierter als andere. Doch trotz enger Duelle um die begehrten Viertelfinalplätze stand doch bei allen der Spaß im Vordergrund.

Die Platzherren um “Hephaistos”-Kapitän Toni Münster hatten nach einer Verletzung im ersten Spiel schnell keine Chance mehr auf die Runde der besten Acht, die Teams des VolleyStars-Fanclubs schlugen sich jedoch achtbar. Am Ende ruhten jedoch alle Hoffnungen auf dem Team “Dynamics I”, und so musste das letzte Gruppenspiel gegen Tabellenführer und Zweitliga-Vertreter “Vechtetal Tigers” aus Emlichheim den Weg weisen: Achtelfinale oder Trostrunde? Am Ende konnten sich nach einem 2:0 für “Dynamics I” beide Vertreter der Frauenbundesliga für die Endrunde qualifizierten. Leider fand man sich dann nach ein paar Niederlagen schnell im Spiel um Platz 7 wieder, in welchem dann die “Vechtetal Tigers” die Oberhand behielten.

Die ersten 6 Plätze waren demzufolge fest in “Männerhand” – die Traditionsteams der Fanclubmeisterschaften aus Königswusterhausen, Berlin, Friedrichshafen Düren und zwei Mannschaften der “Wild Pirates” (CV Mitteldeutschland) lieferten sich packende Duelle. Gegen Abend wurde dem geneigten Zuschauer dann jedoch langsam klar – der alte Champion würde wohl auch der neue sein. Das Team “7.Mann II” wehrte sich nach Kräften, aber kurz vor Neun konnten die “Netzinos I” endgültig die Arme in den blauen oberfränkischen Himmel recken. Man darf gespannt sein, ob die Serienmeister aus Königs Wusterhausen ihre Dominanz auch bei den 9. Deutschen Meisterschaften der Fanclubs 2015 in Düren fortsetzen können. Dann wird der Fanclub “Moskitos” für ein schönes Turnier mit toller Stimmung und gutem Wetter sorgen. Die Vorfreude auf’s nächste Jahr steigt jedenfalls jetzt schon!

In eigener Sache: Wir bedanken uns bei allen Sponsoren der 8. DM der Fanclubs und natürlich bei allen Fanclubs für ihre Teilnahme. Wir hoffen, dass Ihr alle eine sichere und angenehme Rückreise hattet. Unseren beiden “Pechvögeln” wünschen wir alles Gute und eine schnelle Genesung von Ihren Blessuren! Und zu guter Letzt geht ein ganz großes Dankeschön an unsere Partner – Toni und seine Coburger Mitstreiter: Ohne Euch wäre mitten in dieser schweren Situation für unseren Verein die Ausrichtung des Turniers kaum so reibungslos möglich gewesen!

 

 

 

Quelle: Dynamics Suhl, http://www.dynamics-suhl.de/monsterblog/2014/07/15/bei-kaiserwetter-zur-fanclubmeisterschaft/

Bericht iTV Coburg: http://www.itv-coburg.de/fans-im-feld

 

Beachvolleyball begeistert

Am vergangenen Wochenende trug der 1. Sonneberger VC 04 in Kooperation mit der VR-Bank Coburg sowie der VSG Coburg/ Grub an gleich zwei Tagen Beachvolleyball-Turniere im Baxenteich in Sonneberg aus.

Am Samstag ging es mit insgesamt 14 Teams beim VR-Bank Beach-Cup im Quattro-Mixed heiß her. Die Teams baggerten bei besten Wetterbedingungen den ganzen Tag um die Wette. Dabei wurde das Motto „Beach, Sun and Fun“ bis zum Schluss voll erfüllt. Die Teams, sowohl Freizeitsportler als auch Vereinsspieler, waren begeistert. Dies bestätigte unter anderem die Betriebsmannschaft der HUK Coburg – „Die Elche“. Die gute Organisation sowie die Möglichkeiten der Nutzung des Freibades in den Spielpausen, ermöglichte optimale Voraussetzungen für ein tolles Turnier. Auch Andy Lorenz, ehemaliger Spieler des 1. SVC 04 und Mannschaftsführer der „The Big Lebowski’s“ war vollauf begeistert: „Es war ein absolut geiles Turnier hier im Baxenteich mit toller Atmosphäre. Damit ist die Messlatte für unseren „Werratal Beach-Cup“ am 09./10.08.2014 sehr hoch gelegt.“

Am Ende dieses sowohl heißen als auch spannenden Freizeitturniers setzte sich das Team um Andy Lorenz, „The Big Lebowski’s“, im Finale gegen die Mannschaft der ASV 801 durch. Platz 3 belegten die „Fanta 4“.

Letztendlich war das Turnier ein voller Erfolg und verspricht damit im kommenden Jahr wieder einen großen Zuspruch der Teams. Zudem bestätigte es den Trend des Beachvolleyballsports, der immer mehr Sportler begeistert. Ein solches Turnier ist eine absolute Bereicherung für die Region Südthüringen und Oberfranken.

Am Sonntag spielten 4 Teams erstmalig den VR-Bank Junior-Beach-Cup im Baxenteich aus. Im Fokus lagen dabei Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren. Auch hier waren die Rahmenbedingungen nahezu perfekt. Die strahlende Sonne und die Erfrischungen im Freibad sorgten für gute Stimmung. Hinzu kam natürlich der Spaß am Beachen.

Nachdem sich jede Mannschaft mit jeder anderen messen konnte, setzten sich zum Ende des Turniers „Die Nachzügler“ durch. Auch hier war die Begeisterung bei den Sportlern groß und der Grundstein für einen erfolgreichen Junior-Cup ist gelegt. Damit ist für die kommenden Jahre eine Austragung mit einem größeren Mannschaftspool garantiert.

 

 

Quelle/Text: 1. Sonneberger VC 04 (http://volleyball-sonneberg.de/turniere/beachcup-2014)

Videobeitrag: Südthüringer RegionalFernsehen (http://www.srf-online.de/sportliches/Im_Sand_am_Netz-2485.html)

 

Das Team der VSG, „die jungen Wilden“, konnte 5 Siege und 1 Unentschieden (Niederlage nach Punkten) auf ihrem Konto verbuchen und belegte am Ende den 5. Platz.

 

Die jungen Wilden

Jugendbeach-Ortmeisterschaften 2014:

Am vergangenen Sonntag, 27.07.2014 nahmen 35 Kinder und Jugendliche an den alljährlichen Jugendbeachvolleyball-Ortmeisterschaften teil.

In verschiedenen Kategorien kämpfte man im Sand und unter den Augen von zahlreichen Eltern um Punkte und auch das Wetter hielt bis zum Ende der Veranstaltung. Die Sieger konnten sich über einen neuen Volleyball freuen. Für alle VSG-Jugendspieler wird es zudem im September neue grüne Trainingsanzüge und T-Shirts geben.

 

Ortmeister:

U20m: Florian Trolp/Marius Weisser

U18m: Philipp Lamberti/Sebastian Engel

U16m: Dominik König/Adrian Lamberti

U14m: Simon Totzauer

 

U20/U18w: Annika Dehler/Katharina König

U14w: Michelle Nierychlo

U13w: Evi Trukenbrod

U12w: Lea Rygus

 

Die VSG-Jugendtrainer gratulieren allen Siegern! Die Ortsmeister werden im Rahmen der Sportlerehrung der Gemeinde durch die Sportbeauftragten Günter Peinelt und Peter Pillmann im Rathaus im Herbst nochmal zusätzlich geehrt.

 

Jugendtrainings:

Bis zum 25.08.2014 ist die Schulturnhalle in Grub am Forst geschlossen. Die Coburger Hallen sind bis Ende der Sommerferien ebenfalls gesperrt.

Trainingszeiten im Beachgelände führen die Jugendtrainer im Absprache mit den Kindern und Jugendlichen bereits Ende August wieder durch.

Die neuen Trainingszeiten und Trainer werden Ende August im Blättla und auf der Homepage bekanntgegeben. Neuzugänge sind natürlich immer gerne willkommen.

 

AUFRUF: Arbeitseinsatz Beachgelände am 21.06.2014

Am 12. und 13.07.14 findet die Deutsche Fanclubmeisterschaft im Auengrund statt. Doch bis es soweit ist, gibt es noch einige Arbeiten zu verrichten. Aus diesem Grund rufen wir auf diesem Wege zu einem Arbeitseinsatz auf, um gemeinsam das Gelände in neuem Glanz erstrahlen zu lassen!

Dafür treffen wir uns am Samstag, den 21.06.2014, ab 10:00 Uhr am Beachgelände in Grub am Forst (die Zufahrt zum Beachgelände ist trotz der Straßenarbeiten möglich!). Vor Ort werden dann die Aufgaben aufgeteilt. Folgendes ist noch zu erledigen:
leer
leer
– Duschen kehren und wischen, eventuell Abfluss der Damendusche säubern,

– Rasenkanten abstechen,

– Gras und Unkraut entfernen,

– Dach der Blockhütte neu decken,

– Biotop auf der Teichseite (Schilf, Büsche, etc.) zurückschneiden und

– Halle und Vorplatz kehren

 

Bitte bringt selbst geeignetes Werkzeug mit, da vor Ort nur eine begrenzte Anzahl an Arbeitsmaterial zur Verfügung steht!

Wir würden uns freuen, möglichst viele Helfer begrüßen zu dürfen, um uns an der Fanclubmeisterschaft von der besten Seite präsentieren zu können.

Oberfränkische Jugendbeachmeisterschaften 2014

Die diesjährigen Jugendbeachmeisterschaften stehen vor der Tür! Alles wichtigen Informationen haben wir hier kurz und knapp für euch zusammengefasst:

Beachwart:
André Dehler
Mobil: 0160/90928016
E-mail: andre.dehler@www.vsg2001.de

Spielklassen:
U18 m/w (97 u. jünger)
U17 m/w (98 u. jünger)
U15 m/w (00 u. jünger)
U13 m/w (02 u. jünger)

Termine:
U18 m/w am Samstag, 28.06.2014
U17 m/w am Samstag, 06.07.2014
U15 m/w am Samstag, 28.06.2014
U13 m/w am Samstag, 06.07.2014

Spielbeginn:
11:00 Uhr für U18, U17, U15, U13
(10:30 Uhr Technical Meeting  spätestes Eintreffen)

Spielorte:
U18 in Grub (WKL: André Dehler)
U17 in Grub (WKL: André Dehler)
U15 in Grub (WKL: André Dehler)
U13 in Grub (WKL: André Dehler)


Anmeldeschluss ist Donnerstag 23:59 Uhr vor der jeweiligen Meisterschaft!!!


Besonderes:
Für die U19m/w (96 u. jünger) gibt es eine Bayerische Meisterschaft, eine Zulassung ist nur über die Ranglisten des BVV und der ebf möglich!

Spielberechtigt:
Spielberechtigt sind alle Spieler, die einen gültigen gelben Jugendpass haben.

Anmerkung:
Die Meisterschaften sind offen, es ist also erlaubt, dass Spieler/Teams aus anderen Bezirken antreten!

Modus:
Der Modus richtet sich nach Anzahl der teilnehmenden Mannschaften:
Bis 5 Teams wird Jeder gegen Jeden gespielt.
Bis 8 Teams wird in Gruppen gespielt, so dass jede Mannschaft mind. 3 Spiele hat.
Ab 8 Teams wird im Double Out gespielt

Eine Mannschaft besteht aus genau zwei Spielern, es sind keine Auswechslungen während eines Turniers erlaubt. Der Veranstalter kann den Spielmodus kurzfristig ändern Spielregeln: Es werden ab dem Halbfinale zwei Gewinnsätze bis 15 Punkte gespielt, ein möglicher Entscheidungssatz bis 15 Punkte!

Es gelten die offiziellen Beachvolleyballregeln des DVV.

Feldgröße:
Die Feldgröße beträgt 8x8m (Ausnahme: U13 6x6m).

Netzhöhen:
U18m (2,43m), U18w (2,24m), U17m (2,35m), U17w (2,20m),
U15m (2,20m), U15w (2,15m), U13m (2,10m), U13w (2,10m)

Schiedsgericht:
Das Schiedsgericht wird von den spielfreien Mannschaften gestellt, es ist hierbei keinerlei Schiedsrichterlizenz erforderlich aber wünschenswert!

Spielbälle:
Es wird pro Ausrichter ein Spielball vom Bezirk gestellt, weitere Spielbälle und Bälle zum Einspielen sind von den teilnehmenden Mannschaften mitzubringen oder vom Ausrichter zu stellen!

Verpflegung:
Für die Verpflegung ist der ausrichtende Verein verantwortlich, es sollte die Möglichkeit bestehen Getränke und einfache Speisen (Wurstbrötchen, Käsebrötchen, etc.) vor Ort zu kaufen.

Meldegeld:
Das Meldegeld beträgt grundsätzlich 10 € pro Team pro Meisterschaft.

Wichtig !!! Das Meldegeld wird vor Ort bezahlt!

Änderungen:
Sollten Meisterschaften verschoben werden oder sich der Spielbeginn ändern, werden die Mannschaften per E-Mail (unbedingt angeben) benachrichtigt und die Änderung auf der Oberfranken Homepage www.ofr.bvv.volley.de vermerkt.

Qualifikation:
Die ersten zwei Mannschaften in allen Altersklassen qualifizieren sich sicher für die Bayerischen Meisterschaften! Der Dritt- und Viertplatzierte kann sich auch anmelden, allerdings hat er bei ausreichender Meldezahl kein sicheres Startrecht!

Bay. Meisterschaft:
U19m/w am 05./06.07. in Vilsbiburg
U18m/w am 12./13.07. in Fürth
U17m/w am 26./27.07 in Schwandorf
U15m/w am 19./20.07. in Dachau
U13m/w am 26./27.07. in Schnaitenbach

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das BVV-Portal auf der Seite des Bayerischen Volleyballverbandes auf www.bvv.volley.de