Bei Kaiserwetter zur Fanclubmeisterschaft

Die “Netzinos” aus Königs Wusterhausen haben bei den 8. Deutschen Meisterschaften der Fanclubs erfolgreich ihren Titel verteidigt. Das Team vom Fanclub der Netzhoppers KW-Bestensee (1.Bundesliga Männer) bezwang im Finale das Team vom Fanclub “7.Mann” des Deutschen Meisters Berlin Recycling Volleys mit 2:0 und durfte bei der anschließenden Siegerehrung den neu gestifteten Pokal in die Höhe stemmen.

Zuvor hatten sich die 18 Fanclub-Teams der deutschen Volleyball-Bundesligisten auf vier Feldern umkämpfte Duelle geliefert – zur Freude der Veranstalter bei herrlichem Sonnenschein. Beim Aufbau am Vortag hatten noch unzählige Blitze rund um die Veste Coburg eingeschlagen, und auch pünktlich zum Abbau am Sonntag gab es Regen in Grub am Forst. Um so mehr freuten sich die Gastgeber um den Suhler Fanclub “Dynamics” und die Coburger Platzherren vom Fanclub “Hephaistos” über das Kaiserwetter am Wettkampftag.

Zu diesem wurden die Teams mit dem traditionellem Wecklied “Guten Morgen Deutschland!” aus den Schlafsäcken gerufen, bevor es in den vier am Vorabend ausgelosten Gruppen zur Sache ging. Die meisten Fanclubs waren mit zwei oder drei Mannschaften am Start, davon einige sicher ambitionierter als andere. Doch trotz enger Duelle um die begehrten Viertelfinalplätze stand doch bei allen der Spaß im Vordergrund.

Die Platzherren um “Hephaistos”-Kapitän Toni Münster hatten nach einer Verletzung im ersten Spiel schnell keine Chance mehr auf die Runde der besten Acht, die Teams des VolleyStars-Fanclubs schlugen sich jedoch achtbar. Am Ende ruhten jedoch alle Hoffnungen auf dem Team “Dynamics I”, und so musste das letzte Gruppenspiel gegen Tabellenführer und Zweitliga-Vertreter “Vechtetal Tigers” aus Emlichheim den Weg weisen: Achtelfinale oder Trostrunde? Am Ende konnten sich nach einem 2:0 für “Dynamics I” beide Vertreter der Frauenbundesliga für die Endrunde qualifizierten. Leider fand man sich dann nach ein paar Niederlagen schnell im Spiel um Platz 7 wieder, in welchem dann die “Vechtetal Tigers” die Oberhand behielten.

Die ersten 6 Plätze waren demzufolge fest in “Männerhand” – die Traditionsteams der Fanclubmeisterschaften aus Königswusterhausen, Berlin, Friedrichshafen Düren und zwei Mannschaften der “Wild Pirates” (CV Mitteldeutschland) lieferten sich packende Duelle. Gegen Abend wurde dem geneigten Zuschauer dann jedoch langsam klar – der alte Champion würde wohl auch der neue sein. Das Team “7.Mann II” wehrte sich nach Kräften, aber kurz vor Neun konnten die “Netzinos I” endgültig die Arme in den blauen oberfränkischen Himmel recken. Man darf gespannt sein, ob die Serienmeister aus Königs Wusterhausen ihre Dominanz auch bei den 9. Deutschen Meisterschaften der Fanclubs 2015 in Düren fortsetzen können. Dann wird der Fanclub “Moskitos” für ein schönes Turnier mit toller Stimmung und gutem Wetter sorgen. Die Vorfreude auf’s nächste Jahr steigt jedenfalls jetzt schon!

In eigener Sache: Wir bedanken uns bei allen Sponsoren der 8. DM der Fanclubs und natürlich bei allen Fanclubs für ihre Teilnahme. Wir hoffen, dass Ihr alle eine sichere und angenehme Rückreise hattet. Unseren beiden “Pechvögeln” wünschen wir alles Gute und eine schnelle Genesung von Ihren Blessuren! Und zu guter Letzt geht ein ganz großes Dankeschön an unsere Partner – Toni und seine Coburger Mitstreiter: Ohne Euch wäre mitten in dieser schweren Situation für unseren Verein die Ausrichtung des Turniers kaum so reibungslos möglich gewesen!

 

 

 

Quelle: Dynamics Suhl, http://www.dynamics-suhl.de/monsterblog/2014/07/15/bei-kaiserwetter-zur-fanclubmeisterschaft/

Bericht iTV Coburg: http://www.itv-coburg.de/fans-im-feld

 

AUFRUF: Arbeitseinsatz Beachgelände am 21.06.2014

Am 12. und 13.07.14 findet die Deutsche Fanclubmeisterschaft im Auengrund statt. Doch bis es soweit ist, gibt es noch einige Arbeiten zu verrichten. Aus diesem Grund rufen wir auf diesem Wege zu einem Arbeitseinsatz auf, um gemeinsam das Gelände in neuem Glanz erstrahlen zu lassen!

Dafür treffen wir uns am Samstag, den 21.06.2014, ab 10:00 Uhr am Beachgelände in Grub am Forst (die Zufahrt zum Beachgelände ist trotz der Straßenarbeiten möglich!). Vor Ort werden dann die Aufgaben aufgeteilt. Folgendes ist noch zu erledigen:
leer
leer
– Duschen kehren und wischen, eventuell Abfluss der Damendusche säubern,

– Rasenkanten abstechen,

– Gras und Unkraut entfernen,

– Dach der Blockhütte neu decken,

– Biotop auf der Teichseite (Schilf, Büsche, etc.) zurückschneiden und

– Halle und Vorplatz kehren

 

Bitte bringt selbst geeignetes Werkzeug mit, da vor Ort nur eine begrenzte Anzahl an Arbeitsmaterial zur Verfügung steht!

Wir würden uns freuen, möglichst viele Helfer begrüßen zu dürfen, um uns an der Fanclubmeisterschaft von der besten Seite präsentieren zu können.

Es geht wieder raus: Deutsche Fanclubmeisterschaft im Beachvolleyball

Nach einer spritzigen Saison, die mit vielen emotionalen Höhepunkten gekrönt wurde, geht es endlich wieder raus in den Sand. Auch wir haben seit letztem Jahr ein stolzes Beachvolleyballteam, das sich in der Hobbyklasse versucht nach oben zu spielen.

So findet vom 11.7. bis zu 13.7. die DEUTSCHE FANCLUBMEISTERSCHAFT IM BEACHVOLLEYBALL in Suhl statt.

Somit werden wir zum ersten Mal unser Glück gegen unsere Rivalen an der Außenlinie versuchen. Wir hoffen, dass – genauso wie die VSG Coburg/Grub – für ein paar Überraschungen zu sorgen.

Leider haben wir immernoch nicht die finanziellen Möglichkeiten einen eigenen Trikotsatz anfertigen zu lassen, jedoch freuen wir uns über jedes Sponsoring. Als Gegenleistung wäre natürlich eine Werbefläche zu erwerben.

Bei Interesse melden sie sich bei Toni Münster unter 0157/74788581.