U12 Mädels bei der Nordbayerischen Meisterschaft

Mit Klasseleistungen auf Kreis- und Bezirksebene und ohne Niederlage bis hin zur Oberfränkischen Meisterschaft, hatten sich die U12 Mädels der VSG um Trainer Bertram Florschütz für die Nordbayerischen Meisterschaften in Amberg am 15. und 16.03.2014 qualifiziert.

Hier trafen die insgesamt 16 besten Mannschaften aus Nordbayern in 4 Vorrundengruppen aufeinander. Mit Hahnbach, Fürth und Karbach erwischten unsere Mädchen gleich zu Beginn starke Gegner. Dies zeigt auch dass sich die ersten drei aus dieser Gruppe (mit je zwei Siegen und einer Niederlage) für die Finalrunde der besten 8 am Sonntag qualifizierten. Nach einer Niederlage gegen Hahnbach und zwei recht deutlichen Siegen gegen die anderen beiden, wurde unsere Mannschaft – lediglich wegen einer Differenz von 4 Punkten – Gruppenzweiter. So trat man Samstag Abend in einem Zwischenrundenspiel nochmals an und spielte einen souveränen 25:16 und 25:6 Erfolg gegen den TSV Röttingen heraus.

Am Sonntag zeigte sich dann allerdings schon im ersten Spiel gegen den Gastgeber Amberg, dass man der körperlichen Überlegenheit der meisten Gegner und dem anstrengenden Vorrundenprogramm Tribut zollen wird und verlor dieses Spiel. So war der Einzug ins Halbfinale verbaut. In der Platzierungsrunde konnte man sich aber erneut gegen TV 1860 Fürth durchsetzen. So erreichten die tapfer kämpfenden Mädchen das Endspiel um Platz 5. Hier fehlten nach dem langen Wochenende aber dann Konzentration und Kraft.

Am Ende sprang dann ein hervorragender 6. Platz (hinter dem neuen Meister Dombühl und 4 Mannschaften aus der Oberpfalz) heraus. Mit diesem Ergebnis hat sich die Mannschaft für die Bayerische Meisterschaft am 05.+06. April in Mauerstetten qualifiziert. Viel Erfolg dabei.

 

Für die VSG spielten: Eliza Krumbein, Evi Truckenbrodt, Elisa Reinhardt, Jule Wegner