VSG Coburg/Grub mit nächstem Leistungstests!

Die Bundesligavolleyballer haben an diesem Wochenende beim Heimturnier in der Pestalozzihalle (Samstag) und HUK-Coburg arena (Sonntag) hochkarätige Gegner zu Gast. Neben den Bundesligakonkurrenten CV Mitteldeutschland den United Volleys RheinMain kommt noch der tschechische Superligist VK Karlovy Vary.

Nach dem deutlichen Sieg gegen den Zweitligisten VC Eltmann am letzten Wochenende stehen nun drei Konkurrenten auf Augenhöhe als Gegner auf der anderen Netzseite. Der CV Mitteldeutschland und die United Volleys RheinMain haben ähnlich wie die VSG-Schmiede ihr Personal stark verändert. Alle drei Mannschaften wollen das Turnier nutzen, um unter Wettkampfbedingungen das neue Personal zu testen.

Um den Wünschen der beiden Erstligisten gerecht zu werden, haben die VSG den ursprünglichen Spielablauf geändert. Bitte beachten sie den NEUEN Spielplan.

Trainer Itamar Stein: „Es ist immer etwas anderes die Spieler im Training oder im Wettkampf zu sehen. Es ist wichtig, dass wir langsam in den Wettkampfmodus umschalten. Ich denke, sowohl Mitteldeutschland und RheinMain haben ein ähnliches Spielniveau und alle Spiele werden sehr spannend werden!“

 

Übersicht VSG-Spiele:

Samstag, 03.10. 19:00 Uhr VSG gg. Karlovy Vary (Pestalozzihalle)
Sonntag, 04.10. 11:00 Uhr VSG gg. CV Mitteldeutschland
Sonntag, 04.10. 17:00 Uhr VSG gg. United Volleys RheinMain

Eintrittspreis: 5€ (alle Spiele)

Pressesprecher André Dehler: „Wir wollen mit dem niedrigen Eintrittspreis von 5€ allen volleyballinteressierten Leuten die Möglichkeit geben das neue VSG-Team im Wettkampf zu erleben. Wer die Mannschaft letzte Woche in Sonneberg noch nicht live erleben konnte, sollte sich die Möglichkeit nicht entgehen lassen, die Spieler näher kennenzulernen und zwischen den Spielen einmal eine nette Unterhaltung zu führen!“

 

Neuer Medienvertrag der Volleyballbundesliga

siehe Pressemeldung VBL (http://www.volleyball-bundesliga.de/index.xhtml?component_180491.showArticle=25354194&component_180491.fromArchive=true&component_180491.archivePage=5#article_25354194)

Geschäftsführer Jürgen Teuber über den neuen Medienvertrag: „Der neue Vertrag mit der Pro7SiebenSat.1 und die damit verbundene besser Vermarktung der Sportart Volleyball ist ein wichtiger Baustein, um Volleyball auch bei überregionalen Sponsoren attraktiv zu machen. In dieser Saison werden alle Spiele der Volleyballbundesliga in HD-Qualität auf sportdeutschland.tv zu sehen sein. Wir waren allerdings schon im letzten Jahr durch die Beiträge bei TV Oberfranken, iTV und NEC TV in diesem Medienbereich sehr gut aufgestellt und konnten so ein breites Publikum erreichen. Wie die VBL auf Anfrage von uns vermeldet hat, waren wir im Bereich „TV-Übertragungen“ hinter Friedrichshafen und Berlin der Verein mit dem drittmeisten TV-Zeiten in der 1. Männerbundesliga!“

 

Text: André Dehler

Foto: Jürgen Teuber