Sterne des Sports 2015

Das Projekt „Volley4Kids“ erhielt in diesem Jahr bei der VR-Bank-Gala „Sterne des Sport“ eine Auszeichnung überreicht. Die Verantwortlichen konnten sich über  2. Platz und 750€ von der VR-Bank freuen. Das Geld wird im Jugendbereich Verwendung finden und ist dort mit Sicherheit gut angelegt.

Jugendleiter René Michael, der seit August 2014 für das Projekt hauptverantwortlich ist besuchte im Schuljahr 2014/2015 über 800 Kinder in über 40 Grundschulklassen. Er brachte ihnen den Ballsport und natürlich besonders den Volleyballsport näher. Die Kinder durften sich neben Autogrammen von Bundesligaspielen auch über Freikarten für Bundesligaspiele in der Arena freuen.

Als krönender Abschluss stand im Juni, dann im Rahmen des YouCo-Festivals der VR-Bank, der Volley4Kids-Grundschulcup auf dem Programm. Dieses Ball-über-die-Schnur-Turnier gibt den Kindern die Möglichkeit, an einem Freitagvormittag in der Pestalozzihalle, ihre Fähigkeiten am Ball in Wettkämpfen zu messen. Die VR-Bank Coburg unterstützt diese Aktion mit Preisen für alle Teilnehmen Kinder, die VSG Coburg/Grub stellt kostenloses Essen und Getränke von Frankenbräu zur Verfügung.

Das Turnier ist für 16 Mannschaften ausgelegt und wurde die letzten beiden Jahre von über 20 Teams besucht. Auch im Schuljahr 2015/2016 wird die Aktion weitergehen und sicher können noch mehr Schulen gewonnen werden sich am Abschlussturnier im Juni 2016 teilnehmen werden.

 

Text: André Dehler

Foto: Jürgen Teuber

VSG mit neuen Jugendwerbekonzept – BL-Spieler besuchen Grundschulen!

Über 1500 Schüler/innen in 25 Grundschulen in der Stadt Coburg und im ganzen Landkreis hat Jugendleiter René Michael zusammen mit den VSG-Bundesligaspielern besucht. Die Aktion wurde bereits im Jahr 2013 gestartet und erfreut sich bei den Schulen großer Beliebtheit. Ziel der Aktion war es für Ballsport in den dritten Klassen der Grundschulen zu werben und auch die Lehrkräfte zu begeistern mehr Ballspiele in den Sportstunden durchzuführen.

VSG-Jugendleiter René Michael ist der Leiter dieses Projekts und besucht zusammen mit den Bundesligaspielern seit über einem Jahr die Grundschulen. Es gilt im Zuge des demographischen Wandels und durch die Konkurrenz von digitalen Medien verstärkt auf die Kinder und deren Eltern zuzugehen und für den Sport zu werben. Für welchen Verein sie schließlich mal die Bälle schmettern, werfen oder schießen ist dabei nicht so wichtig. Wenn es ein Volleyballverein ist freut mich das allerdings umso mehr“, erklärt Jugendleiter René Michael sein zeitintensives persönliches Engagement für die Aktion „Volley4Kids“!

Im Oktober 2014 begann die Aktion der VSG Coburg/Grub mit einem Besuch der dritten Klassen der Pestalozzischule in Coburg und schließt jedes Schuljahr mit einem Ball-über-die-Schnur-Turniers im Juni 2015 in der Pestalozzihalle im Rahmen des YouCo-Festivals.

Am Turniertag spielen die Kinder der dritten Klassen aller Grundschulen in gemischten Mannschaften gegeneinander. Für alle Kinder gibt es als Belohnung für das Mitmachen Getränke und Essen gratis und natürlich werden am Ende an alle Mannschaften Preise überreicht. Das Turnier in der Pestalozzihalle ist für 16 Mannschaften ausgelegt, d.h. es ist auch möglich zwei Teams bei mehrzügigen Grundschulen anzumelden. Kinder mit Förderbedarf können hier ebenso teilnehmen, wie Kinder die schon in Sportvereinen aktiv sind. Die Spielregeln sind so gewählt, dass alle Kinder zum Spielen kommen und neben dem Wettkampf vor allem der Spaß im Vordergrund stehen soll. Für Verpflegung am Turniertag und für die Betreuung der Kinder sorgt die VSG, um die betreuenden Lehrkräfte der jeweiligen Schulen zu unterstützen.

 

Siegerliste:    2014   Johann-Gemmer-Volksschule Ahorn

2015   Volksschule Grub am Forst

 

Folgende Schulen wurden von der VSG Coburg/Grub im Rahmen von „Volley4Kids“ besucht:

Grundschule Untersiemau, Grundschule Ebersdorf, Grundschule Sonnefeld, Grundschule Bad Rodach, Volkschule Weidhausen, Volksschule Großheirath, Oskar-Schramm Schule Itzgrund, Hermann-Grosch Schule Weitramsdorf, Johann-Gemmer-Volkschule Ahorn, Volksschule Grub am Forst, Grundschule an der Heubischerstr. Neustadt, Grundschule Rödental-Mönchröden, Grundschule Meeder, Grundschule Seßlach, Emil-Fischer-Grundschuel Dörfles-Esbach, Grundschule Rödental-Mitte, Grundschule Rödental-Einberg, Grundschule Wildenheid-Haarbrücken, Volkschule Coburg-Creidlitz, Volkschule Coburg-Ketschendorf, Volksschule Coburg-Neuses, Jean-Paul-Schule Coburg, Melchior-Franck-Volkschule Coburg, Volksschule Coburg-Am Heimatring, Pestalozzi-Volksschule Coburg

Eine besondere Auszeichnung für ihr Engagement erhielt die Jugendabteilung der VSG Coburg/Grub mit der Ehrung bei „Sterne des Sport 2015“. Die Volleyballer konnten mit ihrem eingereichten Projekt „Volley4Kids“ die Jury überzeugen und die Jugendkasse der VSG freut sich am Ende über 750,-€ und eine Urkunde, die es für den 2. Platz gab.

1. Vorsitzender André Dehler: „Es ist natürlich immer schön, wenn man für sein gesellschaftliches Engagement belohnt wird. Hier ist neben der finanziellen Belohnung natürlich auch die Anerkennung der Projekte und Ideen für die Verantwortlichen sehr wichtig. Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit der VR-Bank das Projekt „Volley4Kids“ auf die Beine stellen konnten und wir mit dem angeschlossenen Volley4Kids-Grundschulcup einen neuen Sportwettbewerb im Coburger Raum schaffen konnte. Die Schüler haben sehr viel Spaß sich in sportlichen Wettkämpfen zu messen und es ist für alle ein Highlight am Schuljahresende. Ganz herzlich danken möchte ich den Schulsportbeauftragten für Grund- und Mittelschulen Herrn Pianski und dem Schulamt Coburg, die das Projekt von Beginn an begleiten und unterstützen!“

Schulsportbeauftragter Herr Pianski: „Es ist wichtig den Kindern eine gewisse Sportlichkeit im Kindesalter beizubringen, die Kinder haben in diesem Alter generell immer Spaß an Bewegung und das soll gefördert werden. Wir haben schon nur effektiv eine Stunde Schulsport in der Woche, diese sollte dann effektiv genutzt werden. Aktionen von Vereinen, die in die Sportstunden kommen und die Kinder zusätzlich motivieren, kann ich hierbei nur begrüßen und ich bin jederzeit bereit hier zu unterstützen!“

 

 

Text: André Dehler

Foto: privat

 

 

 

Volley4Kids-Cup 2015

Im Rahmen des Projekts Volley4Kids besuchten Jugendkoordinator René Michael und FSJ’ler Marius Weisser 14 Schulen und mehr als 30 Klassen im Umkreis von Coburg, um den Schülern der 3. Klassen den Volleyballsport näher zu bringen. Als Abschlusswettkampf führte die VSG Coburg/ Grub den Volley4Kids-Cup am Freitag, den 26.6.2015 in der Pestalozzihalle durch.  Eingebettet war der Wettkampf in das YouCo-Festival mit Unterstützung der VR Bank.  Leider konnten nicht alle Schulen teilnehmen, die Terminkalender sind bekanntlich zu diesem Zeitraum ziemlich voll, an anderer Stelle mangelte es an Transportmöglichkeiten. Letztendlich nahmen 5 Grundschulen aus der Umgebung Coburg teil. Die GS Ahorn startete mit 4 Mannschaften, die GS Creidlitz, GS Pestalozzi, GS Grub und GS Jean Paul mit jeweils einer Vertretung, so dass insgesamt 8 Mannschaften einen Sieger ermittelten.

Gespielt wurde in zwei 4er-Gruppen, die vorher durch das Organisationsteam Michael/Weisser ausgelost wurden. Hier spielte jeder gegen jeden „Ball über die Schnur“, etwas abgeändert auf Volleyball. So musste zum Beispiel der Ball 3 mal untereinander abgespielt werden bevor er über das Netz geworfen werden durfte. Anders als beim klassischen Volleyball wurde nach Zeit gespielt, nach 10 Minuten stand entweder ein Gewinner fest, der dann zwei Punkte bekam. Bei Unentschieden, was allerdings nicht der Fall war, bekam jeder einen Punkt.

Nach den Vorrundenspielen wurde erst mal eine kleine Pause eingelegt, in der die jungen Sportler einen kleinen Snack und Getränke zu sich nehmen durften. Gestärkt konnte man nun weiterspielen. Nach den Ergebnissen der Vorrunde wurden nun die beiden Halbfinale gespielt. Hier spielte jeweils der 1. gegen den 2. aus der anderen Gruppe, womit sich nun die GS Grub und die Jean Paul Schule und die Pestalozzischule und Ahorn 3 gegenüberstanden. Nach packenden 10 Minuten konnten sich die Grüber und die Pestalozzischule, die von ihren Mitschülern lautstark angefeuert wurden, klar durchsetzen und standen im Finale. Die Jean Paul Schule und Ahorn mussten sich mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. Anschließend kam es zu den Platzierungsspielen. Die 4.-Platzierten Ahorn 1 und Ahorn 4 spielten um Platz 7. Hier konnte sich Ahorn 1 durchsetzen. Für Ahorn 4 bedeutete das den 8. Platz. Im Spiel um Platz 5 gewann Ahorn 2 gegen Creidlitz, die somit Platz 6 erreichten.

Nun wurde es spannender, denn keiner wollte den undankbaren 4. Platz. Anfangs sah es danach aus, als könnte sich die Jean Paul Schule locker durchsetzen, doch Ahorn 3 konnte sich wieder ran kämpfen. Am Ende reichte aber der Vorsprung, so dass die Jean Paul Schule Platz 3 belegte. Ahorn musste sich mit Platz 4 begnügen. Nun kam es zwischen Grub und der Pestalozzischule zum Showdown um Platz 1. Es war ein hart umkämpftes Spiel, welches sogar die Erwartungen des Organisationsteams  Michael/Weisser übertraf, die gleichzeitig das Schiedsgericht stellten. Kein Ball wurde verloren gegeben und beide Teams kämpften bis zum Schluss. So ergab sich ein „Kopf an Kopf-Rennen“ welches erst in den letzten Sekunden zu Gunsten für Grub entschieden wurde. Das Spiel hätte eigentlich zwei Sieger verdient gehabt.

Gleich im Anschluss fand die Siegerehrung statt, bei welcher auch Herr Witzgall, der Vetreter der VR Bank Coburg vor Ort war und die Teams für ihre Leistungen würdigte. Für alle Spieler gab es Trinkflaschen, die während des Turniers gleich eingeweiht wurden. Die Drittplatzierten durften sich über einen Kompass erfreuen und die Zweitplatzierten bekamen eine Spielesammlung. Alles freundlicherweise von der VR Bank Coburg zur Verfügung gestellt. Die Sieger aus Grub bekamen ein Volleyball Schnellspannnetz und jeder Spieler einen speziellen Kindervolleyball von der VSG.

Damit erfuhr das Projekt Volley4Kids einen würdigen Saisonabschluss. Schon jetzt möchten wir den Grundschulen aus Coburg und Umkreis anbieten, wieder eine Schnupperstunde in den jeweils dritten Klassen im neuen Schuljahr an den Schulen durchzuführen. Die VSG Coburg/ Grub freut sich schon jetzt darauf.

 

Text: Marius Weisser

Foto: René Michael

Volley4Kids-Cup 2014

Am Sporttag von YouCo organisierte die VSG Coburg/Grub für alle Drittkläser aus Stadt und Land ein Ball-über-die-Schnur-Turnier. 14 Schulmannschaften folgten den Ruf der  Volleyballer und traten in der Pestalozzihalle gegeneinander an. Die besten vier Mannschaften der beiden Vorrundengruppen ermittelten anschließend in der k.o.-Runde den Sieger. Im 1. Halbfinale setzte sich VS Seßlach knapp mit 21:20 gegen VS Neuses durch. In der zweiten Begegnung konnte sich die Drittklässler aus Ahorn gegenüber der Schulmannschaft Meeder behaupten. Auch im Finale war Ahorn I von Seßlach nicht zu schlagen und so konnte sie am Ende den Titel beim 1. Volley4kids Cup erringen. Im kleinen Finale gewannen Kinder aus Neuses gegen Meeder und sicherten sich somit den Bronzerang. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Herr Witzgall von der VR-Bank den Schülern des siegreichen Team Volleybälle, damit sie in Zukunft ihr Balltalent noch weiter trainieren können. Aber auch die Teams die nicht die vordersten Plätze belegten hatten viel Spaß und gingen dank der gesponserten Trinkflaschen von der VR-Bank Coburg nicht leer aus. Kreisvorsitzender Jürgen Rückert und VSG Vorsitzender André  Dehler zogen am Ende der Veranstaltung ein positives Fazit und freuen sich auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

Ergebnisse

Gruppe AGruppe BPlatzierungen
GS Ahorn II 12:0
GS Seßlach 8:4
GS Wildenheid-Haarbrücken 6:6
Jean-Paul-Schule 5:7
GS Ebersdorf II 4:8 (-3)
GS Bad Rodach I 4:8 (-11)
Pestalozzischule I 3:9
GS Coburg-Neuses 10:2
GS Ahorn I 9:3
GS Ebersdorf II 8:4 (+28)
GS Meeder 8:4 (+28)
Pesta III 4:8
Pesta II 3:9
GS Bad Rodach II 0:12
1 GS Ahorn I
2 GS Seßlach
3 GS Coburg-Neuses
4 Anna-B.-Eckstein Schule Meeder
5 GS Ahorn II
6 Jean Paul Schule
7 GS Ebersdorf II
8 GS Wildenheid-Haarbrücken
9 GS Ebersdorf I
9 GS Bad Rodach I
11 Pestalozzischule I
11 Pestalozzischule II
13 Pestalozzischule III
13 GS Bad Rodach II

VSG mit neuen Jugendwerbekonzept – BL-Spieler besuchen Grundschulen!

Über 800 Schüler/innen in 25 Grundschulen in der Stadt Coburg und im ganzen Landkreis hat Bezirksjugendwart Frank Päckert zusammen mit den VSG-Bundesligaspielern besucht. Ziel der Aktion war es für Ballsport in den dritten Klassen der Grundschulen zu werben und auch die Lehrkräfte zu begeistern mehr Ballspiele in den Sportstunden durchzuführen.

Bezirksjugendwart Frank Päckert hat auch die anderen Volleyballvereine im Landkreis, den Seßlacher SV, die TSG Niederfüllbach, die SG Rödental und den VfB Einberg mit ins Boot geholt. „Diese Kooperation der Vereine in einer gemeinsamen Werbeaktion unter dem Dach des Bundesligavereins VSG Coburg/Grub sucht vermutlich sportartübergreifend seines gleichen. Es gilt im Zuge des demographischen Wandels und durch die Konkurrenz von digitalen Medien verstärkt auf die Kinder und deren Eltern zuzugehen und für den Sport zu werben. Für welchen Verein sie schließlich mal die Bälle schmettern, werfen oder schießen ist dabei nicht so wichtig. Wenn es ein Volleyballverein ist freut mich das allerdings umso mehr“, erklärt Frank Päckert sein zeitintensives persönliches Engagement für die Aktion „Volley4Kids“!

Im Oktober begann die Aktion der VSG Coburg/Grub mit einem Besuch der dritten Klassen der Pestalozzischule in Coburg und soll mit einem Ball-über-die-Schnur-Turniers am 27.06.2014 in der Pestalozzihalle im Rahmen des YouCo-Festivals enden.

Am Turniertag spielen die Kinder der dritten Klassen aller Grundschulen in gemischten Mannschaften gegeneinander. Für alle Kinder soll es eine Belohnung für das Mitmachen geben, die Schulen erhalten zudem gesponsorte Pakete mit Bällen und Netzen, sowie Leitfäden für kindgerechte Ballspiele. Diese sind zum Erlernen von koordinativen Fähigkeiten, welche für Ballsport nötig sind, gedacht.

1. Vorsitzender der VSG André Dehler: „Wir haben in den letzten Jahren gemerkt, dass es immer schwieriger ist Kindern das Volleyballspielen zu lernen, da die koordinativen Vorrausetzungen immer weniger vorhanden sind. Wir wollten deshalb dort ansetzen, wo die Kinder oft erstmals mit Ballsport in Berührung kommen, nämlich im Schulsport. Wir hoffen, dass alle Schulen an unserem Turnier teilnehmen und den Kindern einen unvergesslichen Sporttag bescheren. Aus meiner eigenen Schulzeit am Ernestinum weiß ich noch selbst, dass Schulsportverantstaltungen im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ lange in Erinnerung bleiben!“

Das Turnier in der Pestalozzihalle war für 16 Mannschaften/Schulen ausgelegt, d. h. es ist auch möglich zwei Teams bei mehrzügigen Grundschulen anzumelden. Durch eine kurzfristige Absage sind es aktuell 15 teilnehmende Klassen. Kinder mit Förderbedarf können hier ebenso teilnehmen, wie Kinder die schon in Sportvereinen aktiv sind. Die Spielregeln sind so gewählt, dass alle Kinder zum Spielen kommen und neben dem Wettkampf vor allem der Spaß im Vordergrund stehen soll. Für Verpflegung am Turniertag und für die Betreuung der Kinder sorgt die VSG, um die betreuenden Lehrkräfte der jeweiligen Schulen zu unterstützen.

Herr Alexander Pianski und Frau Margit Albrecht, die Fachberater für Sport im Schulamt Coburg, freuen sich ebenfalls über Aktion der VSG.

Herr Pianski: „Es ist wichtig den Kindern eine gewisse Sportlichkeit im Kindesalter beizubringen, die Kinder haben in diesem Alter generell immer Spaß an Bewegung und das soll gefördert werden. Wir haben aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten schon oft nur effektiv eine Stunde Schulsport in der Woche, diese sollte dann effektiv genutzt werden. Aktionen von Vereinen, die in die Sportstunden kommen und die Kinder zusätzlich motivieren, kann ich hierbei nur begrüßen und ich bin jederzeit bereit hier zu unterstützen!“

Frau Albrecht: „Mich freut ganz besonders das am Ende der Aktion der VSG ein gemeinsames Turnier aller Schulen stehen soll, an dem Kinder aus dem ganzen Landkreis zusammenkommen. Ältere Semester werden sich an einen ähnlichen Wettbewerb erinnern, leider ist dieser vor 20 Jahren „eingeschlafen“. Ich hoffe wir können diesen wieder zum Leben erwecken. Es wäre vor allem für unsere Kinder ein Gewinn!“

 

Folgende Schulen wurden von Frank Päckert und den Spielern der VSG Coburg/Grub besucht:

Grundschule Untersiemau, Grundschule Ebersdorf, Grundschule Sonnefeld, Grundschule Bad Rodach, Volkschule Weidhausen, Volksschule Großheirath, Oskar-Schramm Schule Itzgrund, Hermann-Grosch Schule Weitramsdorf, Johann-Gemmer-Volkschule Ahorn, Volksschule Grub am Forst, Grundschule an der Heubischerstr. Neustadt, Grundschule Rödental-Mönchröden, Grundschule Meeder, Grundschule Seßlach, Emil-Fischer-Grundschuel Dörfles-Esbach, Grundschule Rödental-Mitte, Grundschule Rödental-Einberg, Grundschule Wildenheid-Haarbrücken, Volkschule Coburg-Creidlitz, Volkschule Coburg-Ketschendorf, Volksschule Coburg-Neuses, Jean-Paul-Schule Coburg, Melchior-Franck-Volkschule Coburg, Volksschule Coburg-Am Heimatring, Pestalozzi-Volksschule Coburg

 

Wir bedanken uns hierbei bei den beteiligten Lehrkräften und Rektoren, die uns offenen Herzens empfangen und unterstützt haben und freuen uns auf ein Wiedersehen am 27.06.2014 zum Ball-über-die-Schnur-Turnier.

 

 

Frank Päckert, Bezirksjugendwart
André Dehler, 1. Vorsitzender VSG Coburg/Grub

 

Autogramme der Spieler heiß begehrt   GS Meeder     Gruppenfoto   Nikola PolugaSpielbetrieb   Johannes EngelMerten Krüger   GS UntersiemauGS Ketschndorf